Studie 2019-73 (Methode) Übergreifende Budget-Impact-Analyse: Eine Fallstudie für Belgien

Laufende studie - Mit Hilfe dieser Studie sollen die Datenquellen festgestellt werden, die für die Einschätzung der sektorenübergreifenden Haushaltsfolgen von Kostenerstattungsentscheidungen durch das LIKIV (für Gesundheitssektoren mit unterschiedlichen Teilhaushalten) benötigt werden. Dabei stützen wir uns auf die vom KCE veröffentlichten belgischen Empfehlungen für eine gute Praxis bei der Bewertung der wirtschaftlichen Folgen und zu Haushaltsabschätzungen und befassen uns sowohl mit den Vorabeinschätzungen der sektorenübergreifenden Haushaltsfolgen (bei der Beschlussfassung) als auch mit den Einschätzungen im Nachhinein (zur Feststellung der tatsächlichen Folgen). Grundlage wird ein erstes konkretes Beispiel einer Thrombektomie bei einem akuten Schlaganfall sein, für die seit dem 1. Juli 2017 die Kosten erstattet werden. Weitere Beispiele werden folgen.

Published on: 
2020/05/08