Welche Art von klinischer Forschung finanziert das Programm KCE Trials ?

Das Programm KCE Trials konzentriert sich in erster Linie auf vergleichende klinische Studien, die von großem Nutzen sein können. Vergleichende klinische Studien dienen dazu, Nutzen und Risiken verschiedener Behandlungsoptionen für eine bestimmte Erkrankung zu vergleichen, die in unserem Gesundheitssystem bereits eingesetzt werden, aber noch nie direkt miteinander verglichen wurden (z. B. welche von zwei Behandlungsmethoden sich in konkreten Situationen am besten eignet). 

Jede Art von Gesundheitsintervention in allen Bereichen der Gesundheitspflege kommt für eine klinische Studien in Betracht. Es betrifft daher nicht nur Arzneimittel oder Medizinprodukte, sondern beispielsweise auch Psychotherapie, diätetische Maßnahmen, Änderungen des Lebensstils, diagnostische Tests, Operationen oder Modalitäten der Pflege. Unabdingbare Voraussetzung ist, dass sich das Forschungsergebnis unmittelbar auf die Patientenpflege oder die effiziente Nutzung von Gesundheitsressourcen auswirkt.

Über KCE Trials wird keine klinische Forschung in der Frühphase der Entwicklung von Arzneimitteln finanziert. Für diese Art der Forschung empfehlen wir Ihnen, sich an andere Einrichtungen wie den Fonds de la Recherche Scientifique, den Fonds Wetenschappelijk Onderzoek oder Innoviris zu wenden. Die Implementationsforschung (implementation research) wird ebenfalls nicht gefördert.

Published on: 
2020/05/14